William G. „Bill“ Ray

Als Veteran von fünf Kriegseinsätzen im Irak, Kuwait und Afghanistan ist Bill Ray ein pensionierter Army-Major und DoD-Zivilist mit insgesamt mehr als 50 Jahren Dienst als Geheimdienst- und Spionageabwehr-Offizier, davon 20 Jahre in Europa. Er ist einer von fünf STAR GATE Militär-Remote-Viewern, die von Hal Puthoff und Ingo Swann, den Erfindern des Remote Viewing Programms, ausgebildet wurden.

Bill verbrachte über dreieinhalb Jahre als Remote Viewer mit der Remote Viewing Einheit in Fort Meade. 18 Monate davon leitete er die Einheit als ihr Kommandant und ermöglichte in den Jahren 1985 bis 1986 den komplexen und schwierigen Transfer des STAR GATE Programms vom Army Intelligence and Security Command (INSCOM) zur Defense Intelligence Agency (DIA). Seit Anfang 1984 beschäftigte er sich mit Remote Viewing, wobei er hunderte von operativen Remote Viewing Sitzungen durchgeführt hat. Bill lehrte außerdem mehrere Jahre lang privat Remote Viewing (CRV), während er in Europa stationiert war und auch nach seiner Rückkehr in die Vereinigten Staaten. Seit 2002 diente er als Assistenzlehrer für Remote Viewing Instructional Services, wenn es seine dienstlichen Pflichten erlaubten.

Sein Vortrag auf der Remote Viewing Konferenz 2010 über die Grundlagen des „monitoring“ von Remote Viewing Sitzungen ist ein Klassiker auf diesem Gebiet.

 


Mehr Infos:
DVDs: