Ingo Swann

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Entwickler und „Vater“ des Remote-Viewing-Protokolls (1933–2013) war international bekannt als Verfechter und Erforscher der außergewöhnlichen Kräfte des menschlichen Geistes und als führende Figur in staatlichen und wissenschaftlichen Projekten zur Erforschung und Identifizierung des Umfangs subtiler menschlicher Wahrnehmungen. Seit 1970 wurden sein Name und seine Arbeit in die meisten zeitgenössischen Bücher über PSI und das „Paranormale“ aufgenommen. Seine Beiträge haben eine breite Medienaufmerksamkeit erreicht und wurden in jeder größeren amerikanischen/britischen Fernsehdokumentation zum Thema PSI-Phänomene und Remote Viewing gezeigt. Ingo wurde in Dutzenden von Zeitschriften interviewt und/oder profiliert, darunter Time, Reader’s Digest, Smithsonian und Newsweek.

Man kann in Kurzform sagen, dass Russell Targ, Harold Puthoff und Ingo Swann die ursprünglichen Begründer des Programms zur Erforschung und Anwendung von Remote Viewing waren.

Seine frühe Arbeit in der Parapsychologie, als ein bekanntes und höchst erfolgreiches „Versuchskaninchen“, machte ihn zu einem psychic Superstar in diesem Bereich. Seine anschließenden Forschungen im Auftrag amerikanischer Geheimdienste brachten ihm den Status eines Top-PSI-Spions ein. Seine Beteiligung an Forschungsprojekten der Regierung erforderte die Entdeckung von innovativen Ansätzen zur tatsächlichen Realisierung feinstofflicher menschlicher Energien.

Er betrachtete PSI-Kräfte nur als Teil des größeren Spektrums menschlicher Wahrnehmungssysteme. Er war der Autor von über einem Dutzend Büchern. Sein Verlag, Swann-Ryder Productions, hat die meisten seiner Titel als ebooks, Hörbücher und Taschenbücher neu aufgelegt.

Wie viele andere Remote Viewer war Ingo Swann auch ein visionärer Künstler. Einige seiner Werke befinden sich im American Visionary Art Museum, im Smithsonian National Air and Space Museum, in Edgar Cayces Association for Research and Enlightenment (A.R.E.), im Leslie Lohman Museum of Gay and Lesbian Art und in ONE National Gay and Lesbian Archives in den USC Libraries.

„Alle Menschen haben hellseherische Wahrnehmungsfähigkeiten, und das ist der Grund, warum sie immer wieder auftauchen, trotz aller gesellschaftlichen Widerstände.“

– Ingo Swann

 


Weitere Infos:
Publikationen:
Hörbücher:
Media:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ingo Swann Interview bei Art Bell = remote viewing and ET telepathy (by RemoteViewed)

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Remote viewing community discussion with Guest Elly Flippen Neice of Ingo Swann (19. Februar 2021)